EMDR-Therapie

  • Haben Sie eine traumatische Erfahrung, die Sie NICHT mit Hypnosetherapie angehen und doch endlich ablegen oder abhaken möchten?
  • Erleben Sie extreme Trauerreaktionen infolge einer belastenden Erfahrung?
  • Leiden Sie unter Ängste, Phobien oder Panikstörungen?
  • Werden Sie von chronischen Schmerzen begleitet?

EMDR - Eye Movement Desensitization and Reprocessing

Diese Therapie ist eine von Francine Shapiro in den USA entwickelte Behandlungsmethode, die anfangs ausschliesslich in der Therapie schwer traumatisierter Menschen Anwendungen fand. Die Hypnosetherapie wird hier nicht eingesetzt.

EMDR ist ein anerkanntes therapeutisches Modell und mittlerweile für unterschiedliche Symptome entwickelt und anwendbar.

 

Bei der EMDR-Methode werden die Augen des Klienten bzw. der Klientin in gleichmässigem Rhythmus von links nach rechts und zurück geführt. Die bilaterale Stimulation der Augen bewirkt eine Stressentlastung über eine beschleunigte Informationsverarbeitung im Gehirn. 

 

Über die Rechts-links-Stimulation werden alte, im Erinnerungsnetzwerk des Gehirns abgespeicherte und belastende Informationen (z.B. beunruhigende Gedanken und Erinnerungen, Flashbacks, Albträume, Stress) aufgearbeitet. Voraussetzung dafür ist, dass der Klient oder die Klientin zu Beginn der Behandlung intensiv über die eigene Körperwahrnehmung mit dem Problem assoziiert ist.

 

EMDR bietet sich bei folgenden Indikationen an:

  • Reaktionen auf Traumatisierungen (Unfallfolgen, Trennung/Verlust, extreme Trauer)
  • Ängste/Phobien/Panikstörungen
  • Chronische Schmerzen
  • Zwangshandlungen
  • Psychosomatische Störungen
  • Allergien
  • Suchterkrankungen
  • andere Themen

 

Diese Therapie biete ich auch Gehörlosen/Gehörbeeinträchtigte mittels Gebärdensprachunterstützung an. Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie diese Unterstützung beanspruchen möchten.


Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen. (Johann Wolfgang von Goethe)