Was ist Hypnose

Hypnose ist ein natürlicher Zustand, den wir immer wieder ganz spontan und meist auch völlig unbemerkt erleben. Ob wir wollen oder nicht, ob wir es merken oder nicht, ob man uns glauben machen möchte oder nicht, wir können den Zustand der Hypnose gar nicht vermeiden, da er ein natürlicher Bestandteil des Menschen ist. Wir werden sozusagen mit dieser Fähigkeit, in den hypnotischen Zustand zu gehen, geboren. Er ist weder ein Schlaf- noch ein Wachzustand. Er ist selten spür- oder wahrnehmbar, eher flüchtig, wie bereits beschrieben. Ein Spitzensportler mag ihn als "Flow" wahrnehmen, der Zustand, in dem er nicht mehr denken muss, sondern automatisch alles richtig macht un ihm auch alles gelingt. Ein Komponist oder Autor spürt, wie die Noten oder die Worte einfach fliessen. Oder der Leser, der gebannt in einer spannenden Geschichte aufgeht, mit fiebert, mitfühlt und wenn er angesprochen oder nach ihm gerufen wird, er es zuerst gar nicht wahrnimmt. Oder der Autofahrer, der zu Hause ankommt und sich an nichts mehr auf seinem Nachhauseweg erinnern kann, weil er so tief in Gedanken war und trotzdem alles richtig gemacht hat. Jede Hypnose ist demnach zugleich auch eine Selbsthypnose.

 

Niemand kann in der Hypnose zu etwas gezwungen werden, was er selbst nicht wirklich möchte oder zuzulassen gewillt ist.


Ein Mensch ist hypnotisierbar, wenn er es auch möchte und es zulässt - es ist ausserdem zu beachten, dass eine Hypnosetherapie nicht für jeden geeignet ist. Die Zusammenarbeit und das Vertrauen spielen eine sehr grosse Rolle bei der Hypnosetherapie. Heilversprechen und Garantien gebe ich genau so wenig wie alle Therapeuten und Ärzte, also keine.


Eine meiner Hypnosetherapie-Möglichkeiten mit mindtv - schauen sie es sich in ruhe an...



Was denkbar ist, ist auch machbar.